Was ist Lerncoaching?

Nicht immer fällt Lernen leicht …

 

Falsche Lernmethoden, Prüfungsangst, Konzentrationsschwierigkeiten, Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS), Schüchtern-heit, mangelnde Motivation, Schwierigkeiten im Umgang mit Buchstaben oder Zahlen (LRS/RS) können unseren Kindern das (Schul-) Leben schwer machen.

 

Lerncoaching vermittelt Strategien einfacher, effektiver und damit erfolgreicher zu lernen. Die Schwierigkeiten beim Lernen werden „unter die Lupe“ genommen und zielgerichtet gelöst.

 

Lernerfolg ist wie ein Puzzle, das sich aus mehreren Teilen zusammensetzt. Ich arbeite mit den Kindern und den Eltern intensiv an den folgenden „ Puzzleteilen“:

  

Lerncoach Kathrin Swienty Lateinnachhilfe  Prüfungsangst

 

  • Eigene Selbsteinschätzung
  • Gedächtnis-Hardware
  • Motivation
  • Konzentration
  • Lernorganisation
  • Lernstrategien
  • Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • Bewältigung von Prüfungsangst
  • Selbstverantwortung 


Entspannungsübungen und Braingymnastik (Bewegungen, die das Zusammenspiel der linken und rechten Hirnhälfte aktivieren) runden das Programm ab. Bei allen Übungen achte ich darauf, dass die drei Hauptsinneskanäle (optisch, akustisch, kinästhetisch) ausreichend berücksichtigt und trainiert werden.

 

Grundlage meiner Arbeit bilden für mich u. a. das Wissen aus dem NLP sowie aktuelle Erkenntnisse aus der Gehirn-forschung und der Lernpsychologie. Mir ist wichtig, dass der ganze Mensch, also Körper, Geist und Herz, in Einklang gebracht werden. So lassen sich die eigenen Ressourcen entdecken und das persönliche Potential optimal nutzen.

Gerne unterstütze ich Ihr Kind dabei.

 

Lerncoaching ist altersunabhängig, zeitlich begrenzt und nicht mit Nachhilfe zu verwechseln, die meistens über einen längeren Zeitraum erteilt und bei der ein bestimmter Lernstoff wiederholt wird. Auch ersetzt Lerncoaching keine Logopädie, Psycho- oder Ergotherapie.

 

  

Lerncoaching bei LRS/RS

Kinder mit diesen Schwierigkeiten nutzen innerlich meist eine ungünstige „Lernspeicherstrategie“. Erfahrungen zeigen, dass sie das Gelernte akustisch abspeichern. Ein Wort ausschließlich so zu schreiben, wie wir es hören, funktioniert selten. Auch das Rechnen wird so schwer fallen.

 

Lerncoaching übernimmt die Strategie von guten Lese-Rechtschreibern, Mathe-Profis und Schnelllernern.

Man hat erkannt, dass sie das Wort bzw. den Rechenweg hauptsächlich visuell abspeichern. Das diktierte Wort

(= auditiver Input) wird direkt in ein inneres Wortbild übersetzt. Dieses Bild wird durch das Gefühl überprüft.

Löst das Bild ein Gefühl der Vertrautheit aus, wird es richtig buchstabiert oder geschrieben.

 

Diese Visualisierungstechnik ist neben zahlreichen anderen Übungen eine wesentliche Komponente des Lerncoachings bei LRS/RS. 

 

Lerncoaching bei ADHS

Kinder mit ADHS sind immer in Bewegung. Ihnen kommt es entgegen, wenn beim Lernen verstärkt der kinestätische Kanal (bewegungsorientiert) angesprochen wird. Sie können beim Lernen z. B. einen Igelball in die Hand nehmen oder auf einem Gymnastikball sitzen.

 

Ich achte darauf, die Stunde möglichst abwechslungsreich zu gestalten, da Kinder mit solchen Schwierigkeiten sich nur kurzfristig konzentrieren können. Es werden verschiedene Techniken zum leichteren Auswendiglernen vermittelt, Entspannungs- und viele weitere Übungen durchgeführt, die Ihrem Kind gut tun. Nach und nach wird das Selbst-

bewusstsein gestärkt.

  

Ablauf und Kosten des Lerncoachings

In einem kostenlosen Erstgespräch lernen wir uns kennen und ich stelle Ihnen und Ihrem Kind den Ablauf des Lerncoachings vor.  

Ein Lerncoaching-Termin dauert  60 Minuten und kostet 50 Euro. Erfahrungsgemäß reichen 2 - 3 Termine aus. Da jedes Kind mit seinen Bedürfnissen verschieden ist, können selbstverständlich weitere Treffen folgen. 

 

Gemeinsam finden wir die optimale Lernstrategie für Ihr Kind!